Buchungscode 2E0106B
Angebot merken Empfehlen

Auf den Spuren der Evolution - Ecuador & Galapagos Rundreise

Ecuador

p.P. ab € 2.749.-

Buchungscode 2E0106B
Angebot merken Empfehlen

Im Preis inkludiert

Flug mit Iberia (Economy, Umsteigeverbindung) nach Quito und zurück, Transfers

Rundreise im Reisebus (lt. Reiseverlauf)

11 Nächte in Mittelklassehotels Hotels (Landeskategorie) inkl. Frühstück

10x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

Inlandflug von Guayaquil nach Galapagos

Stadtbesichtigung Quito und Cuenca

Besichtigungen: Markt in Otavalo Cotopaxi Nationalpark, Bahnfahrt mit dem Anden Zug, Ruinen von Ingapirca, Cajas Nationalpark

2 Tagesausflüge auf den Galapagos-Inseln, Besichtigung Charles-Darwin-Station und des Hochlands auf Santa Cruz

Eintritte, Besichtigungen & Ausflüge (lt. Reiseverlauf)

Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

Ihr Reisezeitraum:

Ihr Reiseziel

Sie lieben Natur – egal ob Berge, Regenwald oder das Meer? Dann ist diese Reise vom Norden Ecuadors in den Süden und auf die einzigartigen Galapagos-Inseln für Sie genau die Richtige! Freuen Sie sich auf eine Tour, die Ihnen Land und Leute näherbringt: Lernen Sie fremde Kulturen, pulsierende Städte, ursprüngliche Dörfer sowie eine atemberaubend schöne Flora und Fauna kennen. Rauchende Vulkane, 6.000 m hohe Andengipfel, bezaubernde Kolonialstädte und bunte Indianermärkte – das kleine Land am Äquator überrascht mit ungeahnter Vielfalt und schafft es, in kürzester Zeit zu faszinieren.

Die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden Galapagos Inseln liegen etwa 1.000 Kilometer westlich vor der Küste Ecuadors im Pazifik und gelten als einmaliges Naturparadies. Wüstenähnliche Lavafelder, teils aktive Vulkane, weite Grassteppen, üppiger Regenwald, weiße Sandstrände, Mangrovensümpfe sowie ausgedehnte Korallenriffe – die Galapagos-Inseln werden Sie begeistern.

Ihr Reiseverlauf

1.Tag (Do.) Flug nach Quito (Ecuador)

Ankunft in der Hauptstadt von Ecuador. Am Flughafen Quito empfängt Sie Ihr Reiseleiter für Ihren Transfer und bringt Sie direkt zu Ihrem Hotel. Nach einer Stunde fahrt, werden Sie in Ihrem Hotel untergebracht. Übernachtung mit Frühstück.

2.Tag (Fr.) Quito - Stadtbesichtigung

Heute besuchen Sie die Innenstadt Quito. Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Stadt, gilt als eine der schönsten von Südamerika. Sie besichtigen die modernen und kolonialen Bezirke u.a. den "Balcon Quiteño", den Legislativen Palast, das koloniale Zentrum, die „Independence Plaza“, den Carondelet Palast, die Metropolit Kathedrale, "La Compañía" und die "San Francisco “-Kirchen. Bei einer Fahrt nach „El Panecillo” haben Sie den besten Blick auf die Stadt Quito und die umliegenden schneebedeckten Vulkane!

Sie fahren weiter in die Mitte der Welt! Hier befindet sich ein Denkmal, wo Sie einen Fuß in die Nord- und den anderen Fuß in die Südhalbkugel setzen können. Hier befindet sich das Inti-Ñan Museum, dass auf jeden Fall ein Besuch wert ist.

Fahrt nach Otavalo und Übernachtung in einer Hazienda. Am Nachmittag helfen Sie dem Koch bei der Vorbereitung beim Abendessen! Sie sammeln das Gemüse und die Gewürze direkt vom Feld und lernen die Empfehlungen des Küchenchefs bei der Vorbereitung der berühmten "Colada Morada". Übernachtung mit Frühstück.

3.Tag (Sa.) Otavalo – Cuicocha - Banos

Früh am Morgen geht es zum Cuicocha See. Nach einem kurzen Trekking geht es weiter in die Stadt Otavalo. Das Herzstück von Otavalo ist der Marktplatz wo Sie alle möglichen Souvenirs finden können. Nachmittags fahren Sie weiter in Richtung Volcano Avenue. Bei einem Fotostopp besichtigen Sie den Cotopaxi National Park der direkt am Fuße des höchsten (5897m) aktiven Vulkan der Welt liegt. Weiterfahrt nach Baños. Übernachtung mit Frühstück.

4.Tag (So.) Baños – Riobamba – Alausi

An diesem Tag erkunden Sie einen der schönsten Wasserfälle in Ecuador, "El Pailon del Diablo". Er liegt an der „Route der Kaskaden“. Baños ist der Eingang der Amazonasregion und die Temperatur ändert sich bereits nach 15 Minuten. Der Wasserfall von Agoyán; oder auch Eingang des Himmels genannt, stellt den symbolischen Eintritt in den Dschungel und Tarabita "Manto de la Novia" (der Schleier der Braut) und die Tarabita von San Pedro dar. Baños hat ein schönes Zentrum zum Bummeln. Suchen Sie Souvenirs oder einfach eine köstliche Mahlzeit in einem der vielen Restaurants. Diese wunderbare Stadt verfügt über erholsame Thermalbäder zum Entspannen. Am Nachmittag haben Sie einen kurzen Besuch bei der "Salasaca". In dieser einheimischen Gemeinschaft können Sie Beobachten wie Textilweber an ihren traditionellen Webstühlen arbeiten. Danach geht es weiter durch die Provinz Chimborazo, durchqueren die Cajabamba, die Colta Lagune. Weiter geht es bis nach Guamote. Übernachtung mit Frühstück.

5.Tag (Mo.) Alausi –– Ingapirca – Cuenca

Heute besichtigen Sie die Ingapirca-Ruinen in der Provinz Cañar. Ingapirca bedeutet "Inkas Steinmauer". Man glaubt heute, dass Ingapirca sowohl ein religiöses und administratives Zentrum als auch eine Festung war. Die Inkas bauten den Komplex auf einer alten Cañari-Siedlung. Der riesige archäologische Ruinenkomplex umfasst eine Festung ohne Dach mit Innenhöfe, Terrassen, Tempel, Häuser und eine "Burg" die möglicherweise auch der "Tempel der Sonne" war. Schließlich fahren Sie weiter nach Cuenca. Hier unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch das koloniale Cuenca. Diese Stadt ist eines der kolonialen Juwelen Ecuadors. Ordentlich klassifizierte Kopfsteinpflasterstraßen, Häuser und Gebäude zeichnen sich durch ihre eleganten und einzigartigen Metallbalkone, geschmückt mit reichlich vorhandenen Frühlingspflanzen aus. Typische Märkte und Geschäfte zeigen den kulturellen Reichtum der Region. Cuenca ist einer von Ecuadors meistbesuchten Städte. Sie werden die fantastischen Häuser mit schönen Balkons die mit Fliesen aus rosa Marmor, Stein und Holz gebaut wurden bewundern. Die Stadtführung endet mit einem Spaziergang durch die Altstadt. Hier finden Sie bezaubernde Kirchen, Museen und Häuser. Übernachtung mit Frühstück.

6.Tag (Di.) Cajas Nationalpark und Gualaceo Valley

Am heutigen Tag nehmen Sie an einem Tagesausflug durch eines der schönsten Gebiete Ecuadors teil. Sie beginnen mit Ihrem Ausflug an einem der höchst gelegenen Punkte des Parks wo Sie Mysteriöse Seen und Zauberwälder erwarten. Entdecken Sie die vielfältige Vegetation mit farbenfrohen Blumen und Erkunden die am höchsten wachsenden Baumarten der Welt, den Polylepis Baum. Nachmittags besuchen Sie eine der letzten Familien, die sich der Herstellung von "Macanas" gewidmet hat. Übernachtung mit Frühstück.

7.Tag (Mi.) Cuenca – Alausi „Devil`s Nose Zug“ – Guayaquil

Früh am Morgen beginnt die Fahrt nach Alausi, wo Ihr Zugerlebnis beginnen wird. Zwischen 1860 bis 1874 wurden mehrere Pläne gemacht um eine Eisenbahn von Guayaquil nach Quito zu bauen. Dieses Projekt hieß damals „Bau der schwierigsten Eisenbahnstrecke der Welt “. Weil die Gleise ein riesiges Hindernis, eine fast senkrechte Felswand vor sich hatten nannte man es "Devils Nose". Was heute als Meisterwerk der Technik gilt kostete damals vielen Arbeitern ihr Leben. Die Zugfahrt endet in Huigra für Ihre Weiterfahrt nach Guayaquil. Diese bekannte Hafenstadt bietet außer den vielen Einkaufsmöglichkeiten viel Historisches wie auch den restaurierten Simon Bolivar Hafen. Übernachtung mit Frühstück.

8.Tag (Do.) Guayaquil – Flug nach Galapagos – Santa Cruz Hochland

Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Galapagos. Am Flughafen empfängt Sie Ihr Reiseleiter und Mittagessen in einem typischen Restaurant. Das Hochland von Santa Cruz ist sehr bekannt für seine Fauna und Vegetation. Das Klima kann variieren zwischen bewölkt und regnerisch bis sonnig und heiß. Dies sorgt für einen fruchtbaren Boden und eine grüne Vegetation. Ein weiterer sehr interessanter Ort ist der Lava Tunnel. Dieser Tunnel hat glatte Seiten mit Rillen, die die verschiedenen Ebenen von Lava anzeigen. Bei dem Ausflug können Sie auch Riesenschildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Zusätzlicher Ausflug nach Puerto Ayora. Übernachtung mit Frühstück.

9.Tag (Fr.) Tagesausflug nach South Plazas oder North Seymour

Der Besuch in South Plazas beginnt mit einer trockenen Landung. Der felsige Pfad umrundet die Insel. Die Insel ist die Heimat von dem enormen Feigenkaktus und der saftigen Sesuvian. Die Blätter sind während der Regenzeit von Dezember bis Mai grün. Dann werden Sie in der Trockenzeit rot. Dies gibt der Insel ein ungewöhnliches Aussehen. South Plaza hat eine der größten Populationen von Landleguanen auf den Galapagos. Lunchpaket inbegriffen. Im Norden von Baltra liegt die kleine Insel North Seymour. Die zwei Inseln ähneln sich sehr. Die geologische Hebung und die typisch- trockene Vegetation beherbergen einschließlich Feigenkaktus, Palo Santos Bäume und Salzbüsche. Der Besucherpfad auf Nordseymour ist ungefähr 2 km lang. Wandern Sie durch das Landesinnere der Insel erkunden die felsige Küste. Spazieren sie an den Blaufußtölpel und den Fregattvögeln vorbei. Übernachtung mit Frühstück.

10.Tag (Sa.) Floreana Tagesausflug

Besichtigen Sie Floreana. Diese Insel ist seit langem ein beliebter Ort von Besuchern wie Piraten, Walfängern und frühe Siedler. Floreana zeigt Ihnen den Alterungsprozess einer Vulkaninsel. Im Gegensatz zu den jüngeren westlichen Inseln ist Floreanas Vulkan längst erloschen und befindet sich im fortgeschrittenen Stadium der Erosion. Die Kombination dieses reichen Bodens und der Wasserversorgung hat dem Hochland von Floreana eine abwechslungsreiche Landschaft beschert.

Weiter gelangen Sie zu dem Ort „Asilo de la Paz “ wo Sie die „La Cueva de los Piratas ” (Die Piratenhöhle) besichtigen. Beobachten Sie auch auf der Insel die Riesenschildkröten in ihrem typischen Lebensraum. Übernachtung mit Frühstück.

11.Tag (So.) Puerto Ayora

Sie können heute auf eigene Faust viele Aktivitäten unternehmen. Zum Beispiel den schönsten Strand von Galapagos, den Strand von Tortuga Bay besuchen. Wandern Sie auf dem mittelschwierigen felsigen Weg, entlang durch Kakteen, Palo Santo und Matasarno Bäumen. Am Ende erreichen Sie den eindrucksvollen weißen Sandstrand wo Sie schwimmen und schnorcheln können. Beobachten Sie Leguane, Pelikane, Darwinfinken, Haie und Meeresschildkröten.

(Optional vor Ort buchbar: Halbtagsausflug Punta Estrada. Bademöglichkeit.) Übernachtung mit Frühstück.

12.Tag (Mo.) Santa Cruz – Baltra – Rückflug

Nach dem Frühstück können Sie die Charles Darwin Research Station besuchen, die Ihnen

über die Entwicklung der Inseln Informationen gibt. Sie beherbergt ein Brutzentrum von Riesenschildkröten. Hier erfahren Sie auch mehr über die Aufgabe und Bedeutung der Erhaltung des Ökosystems des Archipels.

Danach Transfer zum Flughafen Baltra für Ihren Flug nach Wien.

13.Tag (Di.) Ankunft In Wien

Änderungen vorbehalten

Ihre Hotels

Ecuador Rundreisehotels:

Alle 3-Sterne Hotels (Landeskat.) verfügen über Rezeption, Lobby und z. T. Restaurant und Bar sowie

Galapagos-Inseln:

Die einfachen 3-Sterne Hotels (Landeskat.) sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC.

Für Sie auf Wunsch

Preise p.P./Aufenthalt in €

Einzelzimmer € 110.-.

Halbpension € 110.-.

Ausflug Bay Tour (Tag 11) € 60.- (Mindestteilnehmer 5 Personen)

Zusatzkosten:

p.P.: Galapagos Nationalparkgebühren 100 USD, Transit Card 20 USD, Isabela Inselgebühren 20 USD, Baltra Bus 10 USD

Generelle Hinweise

• Bitte geben Sie bei telefonischer Buchung den Reisecode 2EØ1Ø6B an.

• Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen.

• Hotel-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind Trinkgelder jeglicher Art, fakultative Ausflüge, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung

• Gesundheit/Impfungen: Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise zu Impf- und Gesundheitsfragen rechtzeitig von Ihrem Arzt beraten zu lassen

• Wenn Sie Menschen fotografieren möchten, fragen Sie bitte vorab um Erlaubnis

• Bitte achten Sie bei öffentlichen Gebäuden auf Hinweisschilder, die auf ein eventuelles Fotografier-Verbot aufmerksam machen. In Museen und anderen Sehenswürdigkeiten kann man meistens gegen Gebühr eine Fotografie-Erlaubnis erhalten. Militärische Anlagen, Polizeistationen und Gefängnisse dürfen nicht fotografiert werden

• Es gelten gesonderte Stornobedingungen. Nähere Informationen unter 01 589 55 589.

Einreisebestimmungen für österreichische Staatsbürger

• österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise einen nach Rückreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass der für 90 Tage Aufenthalt berechtigt, sowie Rück- oder Weiterreisedokumente. Ab dem 10.09.2018 ist die Vorlage einer Reisekrankenversicherung mit Gültigkeit für Ecuador für die gesamte Verweildauer per Gesetz vorgeschrieben.

• Aktuelle Informationen auf: http://www.bmeia.gv.at

Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich.

Änderungen vorbehalten.

MIU 1019

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Unsere Urlaubs-Hotline 01 589 55 589 ist Montag bis Freitag 8-20 Uhr, Samstags 9-20 Uhr und an Sonntagen 10-18 Uhr für Sie erreichbar.