Buchungscode 7A0104B2
Angebot merken Empfehlen

Armenien & Georgien

Armenien

Buchungscode 7A0104B2
Angebot merken Empfehlen

Im Preis inkludiert

Flug mit Ukraine International Airlines oder gleichwertig (Economy) nach Jerewan

und von Tiflis zurück (Umsteigeverbindung)

Rundreise im Reisebus (lt. Reiseverlauf)

9 Nächte im Doppelzimmer in Mittelklassehotels (Landeskategorie)

8x Halbpension & 1x Vollpension

Besuch eines Bauernhofes mit rustikalem Weinkeller inklusive Mittagessen

Besuch der Bäckerei einer armenischen Familie inklusive Mittagessen

Besuche der armenischen Familien inklusive traditionellem Abendessen

Weinprobe der verschiedenen armenischen und georgischen Weinsorten

Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

Eine Flasche Mineralwasser pro Tag

Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

Gratis-Storno-Garantie bis 30 Tage vor Urlaubsbeginn

Text Extra Hinweise

Termine/Preise 2019 pro Person in € bei Flug ab Wien

15.6. - 6.7. - 2.8. - 22.9. € 1.199.-

Ihr Reiseziel

Armenien wird nicht zu Unrecht als „Freilichtmuseum“ bezeichnet, zeugen doch zahlreiche Kulturdenkmäler und atemberaubende Landschaften von seiner Entwicklung. Geheimnisvoll und unentdeckt, zieht das Land seine Besucher in seinen Bann und hält für jeden Reisenden etwas Unbekanntes bereit: vom hellenistischen Tempel in Garni und der aus Stein geschnittenen Kirche Geghard bis hin zu stillen Bergklöstern, uneinnehmbaren Festungen und den schönsten Klöstern der Welt. Während dieser Reise lernen Sie auch Georgien kennen, bekannt durch seine faszinierende Natur: dicht bewaldete Berge, wilde Flüsse und reich vertretende Tierwelt, seine herrliche Architektur der alten Kirchen, Wehrtürme und natürlichen Höhlen. Die Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler in Georgien sind zwischen dem 15. Jh. v. Chr. und der Mitte des vorigen Jahrhunderts entstanden. Genießen Sie die Eindrücke auf dieser Fahrt und lassen Sie sich von der Gastfreundschaft Armeniens und Georgiens überraschen.

Ihr Reiseverlauf

für den 15.6., 6.7. & 2.8.

1. Tag (Sa.): Flug nach Jerewan

Nach der Ankunft in Jerewan, der Hauptstadt Armeniens, werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung am Flughafen begrüßt und in Ihr Stadthotel gebracht, wo Sie die Zimmer beziehen.

Abendessen und Übernachtung mit Frühstück im Hotel Metropol (Landeskategorie 4*) od. gleichwertig, in Jerewan.

2. Tag (So.): Besichtigung der Sonnenstadt Jerewan

Anschließend erkunden Sie die im Schatten des biblischen Berges Ararat gelegene armenische Hauptstadt, eine der ältesten Hauptstädte der Welt.

Ein schöner Spaziergang im Herz der Stadt gewährt Ihnen weitere Einblicke. Unter dem Architekten Alexander Tamanjan erwachten alte Steinmetztraditionen und der Platz der Republik wurde zum Vorzeigefenster eines neuen, selbstbewussten Landes. Vorbei am Radio ‘‘Eriwan‘‘ fahren Sie zur beeindruckenden Kaskade – die das Herz der Stadt bildet. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf die ganze Stadt.

Die Fahrt geht vorbei am Dorf Musaler, in dem die Überlebenden des durch Franz Werfel berühmt gewordenen Musa Dagh angesiedelt wurden, nach Etschmiadsin, dem Sitz des armenischen Katholikos und religiösen Zentrums des armenischen Volkes. Besichtigung der Kirche Surb Hripsime, ein Meisterwerk der klassischen armenischen Baukunst aus dem 7. Jahrhundert. Anschließend besuchen Sie die Genozidgedenkstätte von Tstitsernakaberd.

Übernachtung mit Frühstück im Hotel Metropol (Landeskategorie 4*) od. gleichwertig, in Jerewan.

3. Tag (Mo.): Zu den Höhlenkirchen

Fahrt nach Garni, dem ehemaligen Sommersitz der armenischen Könige, der wegen des einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen hellenistischen Tempels (1. Jh.) berühmt ist. Weiterfahrt nach Geghard, wo Sie das am Ende einer Schlucht gelegene Höhlenkloster besuchen, welches heute eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Armeniens ist.

Sie nehmen an einer Führung in der Bibliothek Matenadaran teil, die eine der größten und wertvollsten Handschriftensammlung der Erde beherbergt. Anschließend Besuch und Mittagessen in der Bäckerei bei einer armenischen Familie. Sie sehen hier wie das armenische Fladenbrot „Lavasch“ auf traditioneller Art gebacken wird.

Danach Weiterfahrt zum Höhlenkloster Geghard, das als eines der schönsten Klöster im Kaukasus gilt. Es zählt zum UNESCO Welterbe und hat angeblich die beste Akustik Armeniens.

Übernachtung mit Frühstück im Hotel Metropol (Landeskategorie 4*) od. gleichwertig, in Jerewan.

4. Tag (Di.): Am Biblischen Berg Ararat

Heute erkunden Sie die Araratebene, wo Noah nach dem Abstieg vom Berg Ararat die erste Weinrebe gepflanzt hat. Die Araratebene spielt eine wichtige Rolle im Weinbau des Landes. Die Reise führt Sie zum Kloster Chor Virap, wo Sie einen herrlichen Blick auf den Berg Ararat genießen können.

Der Weinbau geht in dieser Region auf das 3. Jahrtausend v. Chr. zurück. In einer Höhle in der Provinz wurden Weinfässer mit Weinspuren aus dieser Zeit gefunden. Hier wächst die endemische Weinrebe Areni, wovon der bekannte Rotwein “Areni“ gemacht wird.

Anschließend besuchen Sie einen Bauernhof mit einem rustikalen Weinkeller, wo Sie auch zu Mittag essen und verschiedene armenische Hausweinsorten verkosten und mehr über das ländliche Leben erfahren. Danach steht die Besichtigung des Klosters Noravank auf dem Programm, das durch seine besonderen Außenreliefs beeindruckt und durch seine rötliche Fassade bei untergehender Sonne kaum von seiner felsigen Umgebung zu unterscheiden ist.

Im Anschluss besuchen Sie einen Bauernhof. Mittagessen und Weinverkostung der verschiedenen armenischen Hausweinsorten bei dem Bauern, wo Sie auch mehr über das ländliche Leben erfahren werden bevor die Reise fortgesetzt wird.

Entlang der Seidenstraße besichtigen Sie auf dem Selimpass die alte Karawanserei aus dem 14. Jahrhundert. Anschließend Besuch des Sevanklosters (9. Jahrhundert) auf der Halbinsel, die einst als Verbannungsort für den armenischen Adel diente.

Abendessen bei einer Privatfamilie in der Stadt Dilidshan, bei der Ihnen typisch armenische Gerichte serviert werden.

Übernachtung mit Frühstück im Hotel Paradies (Landeskategorie 4*) in Dilidshan.

5. Tag (Mi.): Auf nach Georgien

Im reichsten Waldgebiet Armeniens mit seinen unzugänglichen Dörfern verbergen sich bedeutende Klöster und Bildungsstätten des Mittelalters. Sie folgen auf dieser Fahrt der «Klosterstraße“. Die harmonische Abstimmung der nacheinander errichteten Gebäude ist eine architektonische Meisterleistung. Beinahe am Ende der Welt, auf einem Hochplateau mit herrlicher Aussicht gelegen, finden Sie das Kloster Haghpat.

Anschließend Fahrt zur georgisch-armenischen Grenze bei Sadachlo. Hier erfolgt der Grenzübertritt sowie ein Guide- und Buswechsel. Übernachtung mit Frühstück im Hotel Kalasi 3*+ in Tiflis.

6. Tag (Do.): Tiflis – die Stadt der warmen Quellen

Nach der Ankunft in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens steht die Besichtigung der georgischen Hauptstadt auf dem Programm. Alle interessanten Baudenkmäler liegen dicht beieinander in der Altstadt, sodass Sie mit einem schönen Spaziergang die Sehenswürdigkeiten erkunden können. Zunächst besuchen Sie die Narikala Festung und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Mit dem Sessellift fahren Sie zur Mutter Georgiens. Von hier haben Sie einen tollen Blick auf die ganze Stadt. Genießen Sie den schönen Spaziergang durch den Park über die Friedensbrücke zum Puppentheater. Übernachtung mit Frühstück in Tiflis.

7. Tag (Fr.): Weingebiet Georgiens

Der heutige Tag führt Sie nach Kachetien - das bekannte Weinanbaugebiet Georgiens. Eine herrliche Rundfahrt über einsame Landstraßen und durch endlose Walnussbaumalleen entlang der Berge des Großen Kaukasus erwartet Sie heute. Sie fahren zum Nonnenkloster Bodbe (4. - 8. Jahrhundert), wo die heilige Nino begraben liegt. Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi und anschließend Besuch eines Bauernhofes mit Weinkeller. Mittagessen bei dem Bauern, wo Sie mehr über das ländliche Leben erfahren. Rückfahrt nach Tiflis und Übernachtung mit Frühstück.

8. Tag (Sa.): An der Heerstraße

Heute fahren Sie zunächst nach Mzcheta und besichtigen die ehemalige Hauptstadt mit den religiösen Zentren Georgiens, der Dshwari Kirche aus dem 6. Jahrhundert v.Ch. und der Swtizchoveli Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert, in der sich der Leibrock Christi´s befinden soll.

Entlang der Georgischen Heerstraße fahren Sie im Anschluss durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet bis nach Gudauri. Unterwegs Besuch der Wehrkirche Ananuri (17.Jh.) mit herrlichem Blick auf den Schinwali-Stausee. Anschließend geht es weiter zum Kasbek.

Übernachtung mit Frühstück im Hotel SNO (Landeskategorie 4*) in Kasbek.

9. Tag (So.): Zum großen Kaukasus

Sie machen eine schöne Fahrt mit dem Geländewagen bis zur Gergeti Kirche. Der Weg führt Sie durch das Dorf Gergeti hinauf zu der auf 2170 m gelegenen Zminda Sameba Kirche (Dreifaltigkeitskirche), auch Gergeti-Kirche genannt. Von hier schauen Sie in das Tal des Terek und auf die Siedlung Kasbek. Wenn das Wetter mitspielt, erhaschen Sie einen Blick auf einen der höchsten Gipfel im Kaukasus, den Kasbek (5047 m). Anschließen Rückfahrt nach Tiflis.

Abendessen und Übernachtung mit Frühstück in Tiflis.

10. Tag (Mo.): Rückflug

Um die Mittagszeit erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Wien.

Änderungen vorbehalten.

Am 22.9. gleicher Reiseverlauf, allerdings andere Wochentage.

Ihre Hotels

Sie wohnen während Ihrer Rundreise in landestypischen Mittelklassehotels, welche mind. über Rezeption und Doppel- (2 Vollzahler) sowie Einzelzimmer (1 Vollzahler) mit Bad oder Dusche/WC verfügen.

Für Sie auf Wunsch

Zuschlag pro Person/Aufenthalt:

Einzelzimmer € 280.-

Generelle Hinweise

• Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten

• Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

• Hotel-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind Trinkgelder jeglicher Art, fakultative Ausflüge, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung

• Bei telefonischer Buchung geben Sie bitte den Reisecode 7A0104B2 an

Einreisebestimmungen für österreichische Staatsbürger:

• Reisepass, Gültigkeit bei Rückreise mind. 6 Monate

• Aktuelle Informationen auf: http://www.bmeia.gv.at

Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich.

Änderungen vorbehalten.

BIL 12/18

MIU 02/19

Veranstalter

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com