Buchungscode IR3355B2
Angebot merken Empfehlen

Ab Savona nach Hongkong - Costa Firenze

Costa Kreuzfahrten / Costa Firenze / Ab Italien nach Dubai

Buchungscode IR3355B2
Angebot merken Empfehlen

Im Preis inkludiert

Busfahrt von Österreich nach Savona und Rückflug mit Lufthansa/SWISS (oder gleichwertig, Economy, Umsteigverbindung) von Dubai zurück nach Wien

Transfers gemäß Reiseverlauf

37 Nächte in der gebuchten Kabinenkategorie an Bord der Costa Firenze

Vollpension & Trinkgelder an Bord

Deutschsprachiger Gästeservice an Bord

Ihr Reisezeitraum:

Preise pro Person in €

2er-Innenkabine Classic 3.299.-

2er-Innenkabine Premium 3.649.-

2er-Außenkabine Classic 5.299.-

2er-Außenkabine Premium 5.499.-

2er-Balkonkabine Classic 6.599.-

2er-Balkonkabine Premium 6.749.-

Ihr Reiseziel

Kreuzen Sie von Savona aus über das östliche Mittelmeer und durch den Suezkanal, Richtung Orient. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten, sehen Sie die berühmten Städte Neapel, Messina und tauchen bei einem Besuch von Heraklion in die Welt der Antike ein. Nach erholsamen Tagen auf See erwartet Sie die Hafenstadt Haifa. Von dort aus startet die 2 tägige Durchfahrt durch den Suezkanal mit dem Ziel Aqaba. Nach komfortablen und erlebnisreiche Tage auf See erreichen Sie Salalah, Muscat und Dubai. Für Kreuzfahrtliebhaber die sich nicht mit 19 Tagen zufriedenstellen gibt es die Möglichkeit bis Singapur oder sogar Hongkong zu kreuzen. Ihr Gastgeber, Costa Kreuzfahrten, steht für ein modernes, italienisches Lebensgefühl an Bord und verwöhnt Sie zudem mit kulinarischen Highlights und bietet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag (So.): Busfahrt ab gewählter Zustiegstelle nach Savona (Italien)

2. Tag (Mo.): Savona

Ankunft in Savona und Einschiffung auf die Costa Firenze.

„Leinen los“ heißt es dann um 16.00 Uhr.

3. Tag (Di.): Neapel (Italien) Ankunft 14.00 Uhr, Abfahrt 20.00 Uhr

Die Stadt ist vor allem bekannt durch ihre Lage zum nahen Vesuv, dem einzigen aktiven Vulkan auf dem europäischen Festland. Er erlangte tragische Berühmtheit, als ihm bei seinem großen Ausbruch 79 n.Chr. Pompeji zum Opfer fiel. Die gesamte Altstadt Neapels wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und birgt unzählige Sehenswürdigkeiten. Das Castell dell'Ovo, eine Burg im Hafen, und der Palazzo Reale – die heutige Nationalbibliothek – sind nur zwei davon. Auf jeden Fall sollten Sie, bevor Sie zurück an Bord gehen, den wohl bekanntesten Exportschlager Neapels versuchen – eine frische Pizza Margherita oder Napoletana.

4. Tag (Mi.): Messina (Sizilien/Italien) Ankunft 09.00 Uhr, Abfahrt 18.00 Uhr

Messina liegt an der nordöstlichen Spitze Siziliens und ist gerade einmal 3 km vom Festland Italiens entfernt.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählt das Museo Regionale di Messina. Es zeigt Gemälde und Statuen aus Kirchen und Palästen, die beim Erdbeben 1908 zerstört wurden, mit bedeutenden Werken von Antonello da Messina, Girolamo Alibrandi, Rinaldo Bonanno und anderen. Das Teatro Vittorio Emanuele II gehört zu den wenigen Gebäuden, die vom Erdbeben verschont wurden. Sehenswert ist auch der Dom von Messina aus dem 12. Jahrhundert. Er wurde sowohl nach dem schweren Erdbeben von 1908 als auch nach dem Brand von 1943 wiederaufgebaut. Im Dom ruhen die sterblichen Überreste von König Konrad IV. Im freistehenden Glockenturm sitzt die größte mechanische Uhr der Welt.

5. Tag (Do.): Erholung auf See

6. Tag (Fr.): Heraklion (Kreta/Griechenland) Ankunft 08.00 Uhr, Abfahrt 18.00 Uhr

Kreta, die größte Insel Griechenlands, hat einen einzigartigen Charakter. Jeder Stein ist hier ein Denkmal, jeder Winkel eine ruhmreiche Seite der Geschichte. Heraklion, die Hauptstadt Kretas, ist mit fast 200.000 Einwohnern auch die größte Stadt der Insel und fünftgrößte Stadt Griechenlands.

Zu den Sehenswürdigkeiten Heraklions gehören u.a. die venezianische Festung Koules, die das Zentrum umgebende Stadtmauer mit dem Stadttor „Chaniaporta“ oder auch der Löwenbrunnen im Stadtzentrum Heraklions. Außerdem bietet Heraklion ein breites Angebot an Geschäften, Restaurants, Bars und Vergnügungsmöglichkeiten.

7. Tag (Sa.): Erholung auf See

8. Tag (So.): Haifa (Israel) Ankunft 06.00 Uhr, Abfahrt 23.59 Uhr

Haifa ist der ideale Ausgangspunkt zu vielen biblischen Schauplätzen.

Haifa ist die größte Stadt im Norden Israels und die drittgrößte im ganzen Land. Sie liegt am Fuße des Karmelgebirges und seine Geschichte datiert zurück bis in biblische Zeiten. Im Laufe der Jahrhunderte ging Haifa gleich mehrmals in andere Hände über: Die Stadt wurde von den Byzantinern, den Arabern, den Kreuzrittern, den Osmanen, Ägyptern und den Briten erobert und regiert.

Heute ist Haifa ein wichtiger Hafen an Israels Mittelmeerküste und liegt an der Bucht von Haifa. Haifa ist ein wunderschönes Reiseziel auf Ihrer Mittelmeer-Kreuzfahrt und der ideale Ausgangspunkt zu vielen biblischen Schauplätzen (u.a Nazareth). Passagiere aller Glaubensrichtungen und Freizeithistoriker erleben dieses einzigartige Reiseziel als einen echten Höhepunkt ihrer Reise.

9-10.Tage (Mo.-Di.): Passieren des Suezkanals

11. Tag (Mi.): Aqaba (Jordanien) Ankunft 09.30 Uhr, Abfahrt 19.00 Uhr

Aqaba ist die einzige Stadt Jordaniens, die Zugang zum Meer hat. Sie liegt an einem Seitenarm des Roten Meeres, am Golf von Aqaba.

Dieser kurze Küstenstreifen ist für das gesamte Land wichtig: über Jordaniens einzigen Seehafen, Aqaba, läuft die Ausfuhr des bedeutendsten Rohstoffs „Phosphat“, Grundlage mineralischer Dünger und Waschmittel. Gleichzeitig ist die Küste ein beliebtes Ziel von Tauchern und Schnorchlern: hier gibt es Korallenriffe und eine entsprechend farbenprächtige Unterwasserwelt. Die Riffe wurden unter Naturschutz gestellt und künstlich erweitert: versenkte Wassertanks, Schiffswracks und sogar Panzer bieten Korallen und Fischen neuen Lebensraum.

12.-15. Tage (Do.-So.): Erholung auf See

16. Tag (Mo.): Salalah (Oman) Ankunft 08.00 Uhr, Abfahrt 18.00 Uhr

Mit Freundlichkeit und Offenheit und heißen die Menschen Ihre Besucher willkommen. Die Omanis leben heute in einem modernen Staat in Einklang mit ihren alten Traditionen.

Salalah, das moderne Verwaltungszentrum im Süden des Landes blickt auf eine lange Geschichte zurück. Zwischen der neuen Stadt und der Küste erstrecken sich ausgedehnte Plantagen. Die Relikte einer großen mittelalterlichen Siedlung sind Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Kokospalmen ragen in den Himmel, in ihrem Schatten gedeihen dicht an dicht Bananen und Papayas. Salalah liegt seit 8000 Jahren an der „Weihrauchstraße“. Die ältesten Stadtteile Salalahs sind al-Husn und al-Hafah, deren Suq ist lebendiger Umschlagplatz für Früchte, Handwerksprodukte und Duftstoffe geblieben. Frauen aus Salalah bieten hier hauptsächlich Weihrauchharz und ihre eigenen berühmten Räuchermischungen an - lassen Sie sich von der orientalischen Atmosphäre gefangen nehmen!

17. Tag (Di.): Erholung auf See

18. Tag (Mi): Muscat (Oman) Ankunft 08.00 Uhr, Abfahrt 18.00 Uhr

Muscat, Hauptstadt des Omans ist eine der ältesten Städte des Mittleren Ostens. Besuchen Sie in Alt-Muscat, dem alten Hafenviertel, den luxuriösen, von herrlichen Parkanlagen umgegebenen Hauptpalast des Sultans oder die große Moschee. Muscat verfügt darüber hinaus über das schönste Aquarium des Golfs. Ein Besuch des bunten Suqs, einer der ältesten des Landes, mit seinen von Palmdächern geschützten Gassen, sollte bei Ihrem Landgang nicht fehlen!

19. Tag (Do.): Erholung auf See

20. Tag (Fr.): Dubai (VAE) Ankunft 08.00 Uhr

21. Tag (Sa.) Dubai (VAE) Abfahrt 22.00 Uhr

Es sind die Kontraste, die diese Stadt so einzigartig machen. Die traditionellen arabischen Bauten auf der einen, die westlich geprägte Architektur auf der anderen Seite. Die Weite der Wüste und nur einen Steinwurf entfernt, die höchsten Wolkenkratzer. Hier treffen Vergangenheit und Zukunft aufeinander.

Dubai ist einfach spektakulär. In der Millionenstadt stehen heute mehr als 150 Wolkenkratzer. Bei einer Fahrt über die Sheikh Zayed Road fühlt man sich wie in Manhattan. Überragt werden die Wolkenkratzer nur vom höchsten Gebäude der Welt, dem 828 Meter hohen Burj Khalifa. Sogar die Besucherplattform in 442 Metern Höhe ist noch höher als die ehemaligen Twin Towers des New Yorker World Trade Centers. Gigantische Shopping-Malls und künstliche Inseln in Palmenform, die man aus dem Weltall sehen kann, sind ein weiteres Markenzeichen dieser außergewöhnlichen Metropole.

22. Tag (So.) Abu Dhabi (VAE) Ankunft 08.00 Uhr

Abu Dhabis Gesicht hat sich in den letzten Jahrzehnten vom kleinen Fischerdorf zu einer der modernsten Städte der Welt gewandelt. Mit dem Öl kam der Reichtum. Und wo einst Lehm- und Schilfhütten standen, buhlen heute Luxusboutiquen und Luxushotels um Gäste. An vergangene Zeiten erinnert das Al-Hosn-Fort, die berühmte Weiße Festung mit ihren prachtvollen Fliesendekorationen. Natürlich bieten riesige Shoppingmalls alles, was das Herz begehrt – und aufgrund des Status als Freihafen sogar zu teilweise sehr attraktiven Preisen. Wer aber auf der Suche nach dem „alten“ Abu Dhabi ist, wird auch fündig: z. B. im Nordosten der Stadt am Dhow-Kai mit dem ursprünglichen Fischmarkt oder auf einem traditionellen Souk mit Handwerksständen und Goldmarkt. Besonders sehenswert sind auch die Sheikh Zayed Grand Mosque, eine der größten Moscheen der Welt, die Emirates Palace, das Wahrzeichen des Stadtzentrums sowie die Abu Dhabi Ferrari World und die Yas Marina F1 Rennstrecke.

23. Tag (Mo.): Abu Dhabi (VAE) Abfahrt 12.00 Uhr

24. Tag (Di.): Khor Fakkan (Fujairah) Ankunft 07.00 Uhr, Abfahrt 15.00 Uhr

Khor Fakkan an der Ostküste des Emirates Fujairah gelegen war früher durch seinen Naturhafen von strategischer Bedeutung. Heute bietet es, am Fuß des mächtigen Hajar-Gebirges gelegen, seinen Besuchern durch diese idyllische Lage und dem herrlichen Sandstrand ein lohnendes Ziel.

Khor Fakkan war bereits um 3000 vor Christus besiedelt.

Im Süden der palmenbestandenen Uferstraße liegt der eindrucksvolle Hochseehafen von Khor Fakkan, der von Containerschiffen bevölkert wird. Khor Fakkan besitzt den einzigen Naturhafen der Region und zählte heute noch zu den größten Container-Häfen der Vereinigten Arabischen

Am Hafen befindet sich der alte Souq mit Gemüse-, Obst- und Fischständen. Der neue Souq von Khor Fakkan liegt weiter nördlich und ist einem modernen Gebäude mit einer Vielzahl an Säulen und geschmückten Bögen sowie fünf Windtürmen untergebracht.

25.-26. Tag (Mi.-Do.): Erholung auf See

27. Tag (Fr.) Marmugao (Indien) Ankunft 10.00 Uhr, Abfahrt 21.00 Uhr

Mormugao ist eine Hafenstadt im indischen Bundesstaat Goa. Wetten, dass auch Sie dem Charme Goas, Indiens lieblichstem Bundesstaat erliegen werden?

Mormugao liegt an der Mündung des Flusses Zuari. Die Mormugao-Bucht gilt als einer der besten Naturhäfen Südasiens. Indiens Dschungel ruft! Machen Sie Ihren Traum vom Ritt auf einem Elefanten wahr. Die sanften grauen Riesen sind den Indern heilig. Dennoch dürfen Sie den Dickhäutern beim gemeinsamen Bad gern kräftig den Rücken schrubben. Göttliche Eindrücke verspricht auch ein Besuch der alten Hauptstadt Velha Goa. Hier haben die Portugiesen in der Kolonialzeit ein eigenwilliges Ensemble barocker Kirchen hinterlassen. Wenn Sie lieber wie einst die Blumenkinder dem Ruf paradiesischer Strände folgen – an Goas Küste reichen sie bis zum Horizont und weiter.

28. Tag (Sa.): Erholung auf See

29. Tag (So.): Cochin (Indien) Ankunft 08.00 Uhr

Kochi, früher Cochin, ist eine Stadt mit rund 600.000 Einwohnern im Bundesstaat Kerala im Süden Indiens am Naturhafen der Malabarküste.

In Fort Kochi steht die älteste Kirche Indiens, die St. Francis Church. Sie wurde 1503 aus Holz errichtet und Mitte des 16. Jahrhunderts als Steinbau erneuert. 1524 wurde hier der portugiesische Entdecker Vasco da Gama beigesetzt, dessen Gebeine 1539 nach Lissabon überführt wurden. Neueren Datums ist die unweit von der Kirche befindliche Santa-Cruz-Basilika aus dem Jahre 1902. Fort Kochi zeichnet sich durch schmale Straßen und enge Gassen, alte portugiesische Häuser und die berühmten chinesischen Fischernetze, die an großen Holzkonstruktionen befestigt sind. In Mattancherry sollte man sich die 1558 errichtete Synagoge anschauen.

30. Tag (Mo.): Cochin (Indien) Abfahrt 12.00 Uhr

31. Tag (Di.): Colombo (Sri Lanka) Ankunft 09.00 Uhr, Abfahrt 22.00 Uhr

Colombo ist mit rund 750.000 Einwohnern die Hauptstadt von Sri Lanka und politisches Zentrum der Insel.

In Colombo finden sich zahlreiche buddhistische Tempel, beispielsweise der Tempel Gangarama mit seinen unzähligen Statuen oder der wieder aufgebaute Kelaniya Raja Maha Vihara. Der Tempel Kathiresan ist dem Kriegsgott Skanda geweiht, während der Tempel Sri Kailasanathar Swami Devasthanam einer der ältesten Hindu-Tempel ist und der Göttin Shiva und dem Gott Ganesh gewidmet wurde. Das ehemalige Haus des Gouverneurs Thomas van Rhee dient heute als Museum mit historischen Schriftstücken und Funden aus der holländischen Kolonialzeit. Einen vollständigen Eindruck der Stadt erhält man schließlich mit der Besichtigung des Viertel Fort.

32.-34. Tag (Mi.-Fr.): Erholung auf See

35. Tag (Sa.): Langkawi (Malaysia) Ankunft 11.00 Uhr, Abfahrt 19.00 Uhr

Die Insel Langkawi liegt vor der nordwestlichen Küste Malaysias. "Langkawi" bedeutet Adlerinsel und ist heute für seine Naturschönheit bekannt.

Ein Muss ist der Mangrovenwald, den man per Boot aus erkunden kann. Die Bergkette der Halbinsel Malaysia bewahrt Langkawi gänzlich vor dem winterlichen Monsunregen und beschert dem Land ein herrliches Klima. 2007 wurde der Insel von der UNESCO der Status eines Weltgeoparks verliehen. Langkawi ist heute eine zollfreie Zone mit Inselflughafen und Schnellboot-Fährverbindungen zu den umliegenden Inseln. Das Cable Car zur Spitze des Gunung Mat Cincang und die Galeria Perdana mit einer Sammlung von mehr als 2.500 Kunstgegenständen bieten Reisenden auf ihrer Kreuzfahrt zusätzliche Abwechslung.

36. Tag (Sa.): Penang (Malaysia) Ankunft 08.00 Uhr, Abfahrt 22.00 Uhr

Penangs Hauptstadt George Town zählt zweifelsfrei zu den Highlights an Malaysias Westküste. Im Laufe der Jahrhunderte prägten verschiedenste Kulturen das Bild der von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Stadt und es scheint, als verberge sich hinter jeder Gasse eine andere Welt. Die Briten hinterließen Bauten aus der Kolonialzeit, im chinesischen Viertel siedelten sich Händler an, in Little India lässt es sich an den Straßenständen hervorragend essen. Tempel, Moscheen und christliche Kirchen säumen die Street of Harmony – ein Miteinander unterschiedlichster Religionen und Kulturen ist auf dieser Insel eine gelebte Selbstverständlichkeit.

37. Tag (Mo.): Erholung auf See

38. Tag (Di.) Singapur (Singapur) Ankunft 08.00 Uhr

Als schön, gesichtslos, sauber und ein Shoppingparadies wird Singapur klischeehaft benannt – zu Unrecht, denn die Weltmetropole, die sich zum Zentrum Südostasiens hochgearbeitet hat, bietet weitaus mehr. Werfen Sie einen Blick hinter die modernen, westlichen Fassaden, dann erleben Sie eine asiatische Stadt, die von den Traditionen der Menschen aus aller Herrenländer bestimmt wird, die sich im Lauf der Zeit angesiedelt hatten. Hinter den Kulissen spielt sich ein buntes, multikulturelles Leben ab, in das Ihnen die herzlichen Menschen auch gerne Einblick gewähren.

39. Tag (Mi.): Singapur (Singapur) Abfahrt 18.00 Uhr

40. Tag (Do.): Port Kelang (Kuala Lumpur/Malaysia) Ankunft 08.00 Uhr, Abfahrt 18.00 Uhr

Kaum mehr vorstellbar, dass Malaysias Hauptstadt einst im 19. Jh. ein kleines chinesisches Bergbau-Dorf war. Mit mehr als acht Millionen Einwohnern ist Kuala Lumpur heute ein Schmelztiegel unterschiedlichster Volksgruppen und Religionen und Zentrum des Landes. Weltoffen, quirlig und schillernd präsentiert sich die moderne Metropole ihren Besuchern. Imposante Bauten wie die Petronas Towers, mit ihren 452 m die höchsten Zwillingstürme der Welt, oder den architektonisch eindrucksvollen Königspalast aus dem Jahr 1928 sollten Sie unbedingt besuchen. Schlendern Sie über den Zentralmarkt und lassen Sie sich von Gerüchen, Impressionen und farbenfrohen Ständen in den Bann ziehen. Ruhe finden Sie im Orchid Park am Rand des großen Stadtparks – mit über 800 verschiedenen Orchideenarten eine ganz besondere Pracht.

41.-43. Tag (Fr.-So.): Erholung auf See

44. Tag (Mo.): Laem Chabang (Bangkok/Thailand) Ankunft 07.00 Uhr, Abfahrt 22.00 Uhr

Von den Einheimischen liebevoll "Stadt der Engel" genannt, können die ersten Eindrücke der quirligen Metropole Bangkok auf Touristen durchaus polarisierend wirken. Dennoch verspürt beinahe jeder, der nur ein paar Stunden in der facettenreichen Hauptstadt verbracht hat, schon bald eine gewisse Faszination. Wie im Rest des Landes, bietet sich hier eine unglaubliche Vielfalt an Unternehmungsmöglichkeiten.

Egal ob man auf Besichtigungs- oder Einkaufstour ist, kulturell wird ebenso viel geboten wie kommerziell. In Bangkok warten viele der schönsten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Thailands darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Prächtige Paläste und Tempel glitzern in der Sonne und erinnern, mitten im modernen Großstadtgewimmel, an den Prunk vergangener Zeiten.

45.-46. Tag (Di.-Mi.): Erholung auf See

47. Tag (Do.): Phu My (Vietnam) Ankunft 08.00 Uhr, Abfahrt 21.00 Uhr

Heute erreichen Sie Vietnam, den facettenreichen Tigerstaat in Südostasien!

Das Land wurde aufgrund seiner bewegten Vergangenheit oft unterschätzt und doch ist Vietnam eines der interessantesten Reiseländer. Viele historische Sehenswürdigkeiten und Stätten sind gut erhalten und unverfälscht geblieben. Trotz der boomenden Wirtschaft versteht man es in Vietnam, die alten Traditionen und Schätze nicht zu begraben, sondern mit neuem Leben zu erfüllen!

Tiefgrüne Ebenen mit weitläufigen Reisfeldern, zerklüftete Gebirge mit wolkenverhangenen Gipfeln und traumhafte Badebuchten - lassen Sie sich von Vietnams landschaftlicher Vielfalt überraschen!

Das frühere Saigon, heute Ho-Chi-Minh-Stadt, wurde oft als "Paris des Ostens" bezeichnet. Auch heute steht es noch für Lebenslust und ein spektakuläres Nachtleben. Doch auch kulturell hat die Stadt viel zu bieten. Zahlreiche Museen und Tempel laden Sie ein, die Geschichte der 1698 gegründeten Stadt zu entdecken.

48. Tag (Fr.): Seetag

49. Tag (Sa.): Da Nang (Chan May/Vietnam) Ankunft 08.00 Uhr, Abfahrt 18.00 Uhr

Am Südchinesischen Meer und am Delta des Flusses Han liegt der Hafen Da Nang – dank vielfältiger Attraktionen ein beliebtes Ziel für Urlauber.

Da Nang ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Vietnams nach Ho-Chi-Minh-Stadt und Hanoi. Vom Hafen Da Nang ist es nicht weit zum idyllischen, bei Surfern beliebten Traumstrand "China Beach". Faszinierend ist auch die Architektur der Brücken: Entlang der Drachenbrücke etwa schlängelt sich ein riesiger orangegelber Drachen. Kultur-Interessierte finden im Cham-Museum herausragende Exponate der Cham-Kultur. Südlich der Stadt können Sie die Höhlen der Mamor-Berge besuchen.

50. Tag (So.): Seetag

51. Tag (Mo.): Hongkong (China) Ankunft 19.00 Uhr

Bestaunen Sie heute die chinesische Metropole mit 155-jähriger britischer Tradition. Hongkong ist zugleich weltläufig und doch faszinierend anders!

Ein Inselreich mit 236 Inseln, mit einsamen Buchten, Bergen, Seen, Wäldern, Tempeln, Klöstern, Museen und Theatern. Die „schwimmenden Busse", die Fähren, verbinden die Inseln Hongkongs in einem ausgeklügelten System. Besichtigen Sie auf der Lantau-Insel den „Tian Tan Buddha“ – die größte sitzende Buddha-Statue der Welt oder entspannen Sie am Repulse Bay, einem der schönsten Strände Hongkongs. Nächtigung im Hafen.

52. Tag (Di.): Hongkong (China) Ankunft 07.00 Uhr

Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

53. Tag (Mi.): Ankunft in Wien

Änderungen vorbehalten

Ihr Schiff

Costa Firenze, inspiriert von der Heimat mehrerer Renaissance-Meisterwerke und bietet uns die Erfahrung eines echten italienischen Urlaubs.

Die Schönheit, die unsere Augen füllt, wenn wir durch die Straßen von Florenz wandern, finden wir hier an Bord dank der Liebe zum Detail und der berühmten italienischen Gastfreundschaft.

Überwältigende Emotionen von morgens bis abends, während unser Schiff uns zu einem neuen Ziel bringt.

Während Ihrer Kreuzfahrt auf der Costa Firenze können Sie die italienische Schönheit und den italienischen Stil in den verschiedenen Aspekten des Lebens an Bord hautnah erleben, sei es beim Spielen, Entspannen, Einkaufen, beim Essen, beim italienischen Wein, bei den im Theater und in der Unterhaltung angebotenen Shows. Costa Firenze, gebaut in der Fincantieri-Werft, ist das Schwesterschiff von Costa Venezia.

Schiffsinformationen:

Baujahr 2019

Bruttoreg: 132.500 t

Länge: 323,6 m

Breite: 37,2 m

Geschwindigkeit: 18 Knoten

Max. Geschwindigkeit: 22,6 Knoten

Ihre Kabine

Die Kabinen (min. 1/max. 2 Vollzahler) sind alle modern eingerichtet und verfügen über 2 Einzelbetten (zu einem Doppelbett arrangierbar), Klimaanlage, TV, Telefon, Safe, Bad mit Dusche/WC, Haarfön, Minibar (gg. Geb.) und WLAN (gg. Geb.). Sie wohnen wahlweise in einer Innenkabine, einer Außenkabine mit Fenster oder Bullauge oder einer Balkonkabine mit Glastür zum privaten Balkon mit Sitzgelegenheit. Die Kabinenkategorien Classic und Premium unterscheiden sich alleine durch die

Lage auf den Decks.

Verpflegung an Bord

Die Vollpension an Bord umfasst Frühstück, Mittagessen und serviertes Abendessen in den Hauptrestaurants.

Der 24-Stunden-Kabinenservice serviert gegen Gebühr auch Frühstück und Snacks. Spezielle Diätwünsche sind auf Anfrage (bitte bereits bei Buchung bekannt geben).

Die Verpflegungsleistungen beginnen am Einschiffungstag mit dem Abendessen und enden am Ausschiffungstag mit dem Frühstück.

Busfahrt nach Savona Inklusive

• 21.30 Uhr Wien, Hauptbahnhof (Am Hauptbahnhof 2, Bushaltestelle vis à vis Interspar)

• 22.15 Uhr Wr. Neustadt, Hauptbahnhof

• 23.15 Uhr Bruck a.d. Mur, Bahnhof

• 00.10 Uhr Graz, Busbahnhof am Hauptbahnhof

• 01.10 Uhr Wolfsberg, Süd Autobahnabfahrt – infostand

• 01.50 Uhr Klagenfurt Busbahnhof

• 02.30 Uhr Villach

• 22.20 Uhr Linz*, Busbahnhof, Am alten Postterminal

• 23.00 Uhr Sattledt*, Raststation Landzeit

• 00.15 Uhr Salzburg*, Flughafen Busterminal

Die Abfahrt erfolgt am Vorabend bzw. in der Nacht des jeweiligen Termins. *Zubringershuttle nach Kärnten zum Bus aus Wien (Costa Kreuzfahrten Schild, Kleinbusse)

Änderungen vorbehalten – die aktuellen Abfahrtszeiten und Zustiegsstellen entnehmen Sie bitte Ihren Reedereiunterlagen.

Ermäßigung

Kinder auf Anfrage buchbar!

Für Sie auf Wunsch

Aufzahlung Kabine zur Alleinbelegung

1er-Innenkabine Classic € 1.200.-

1er-Innenkabine Premium € 1.400.-

1er-Außenkabine Classic € 2.100.-

1er-Außenkabine Premium € 2.200.-

1er-Balkonkabine Classic € 2.800.-

1er-Balkonkabine Premium € 2.900.-

Getränkepaket „PIU GUSTO“ buchbar. pro Erwachsenen: € 1.500.-

Das Getränkepaket umfasst eine Auswahl alkoholischer und alkoholfreier, offener

Getränke (glasweise) im Haupt- und Buffetrestaurant (Mittag- und Abendessen) und zu jeder Tageszeit an den Bars. Außerdem können Sie aus ca. 34 alkoholischen und alkoholfreien Cocktails, Mixdrinks und Frozen Drinks auswählen.

Das Paket kann nur für alle Mitreisenden einer Buchung gebucht werden und muss ebenfalls für alle Kunden gebucht werden, die an einem Tisch sitzen möchten.

Zusatzkosten vor Ort

Für Getränke und Wellnessbehandlungen wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Servicegebühr in Höhe von 15 % berechnet (diese entfällt für im Voraus gebuchte Getränke- und Wellness-Pakete).

Generelle Hinweise

• Bitte geben Sie bei telefonischer Buchung den Reisecode IR3352B2 an

• Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten

• Unbedingt bei Buchung erforderlich: die Angabe des Geburtsdatums und des vollständigen Namens, gemäß gültigem Reisepass

• Bitte beachten Sie, dass die Kabinenzuteilung ausschließlich der Reederei obliegt. Sobald Ihre Buchungsnummer von COSTA vorliegt, erhalten Sie von uns eine zusätzliche Buchungsbestätigung mit Ihrer COSTA-Buchungsnummer.

• COSTA bittet Sie auf https://www.mycosta.com/de zeitnah das Schiffsmanifest auszufüllen

• Auf dieser Internetseite können Sie auch online einchecken

• Deutschsprachiger Gästeservice, Bordzeitschriften und Speisekarten stehen Ihnen an Bord zur Verfügung. Bei Fragen oder Wünschen sind deutschsprachige Ansprechpartner für Sie da (zu festen Zeiten)

• Die offizielle Währung an Bord ist der Euro

• Kreditkartenzahlung an Bord möglich (Registrieren Ihrer Kreditkarte innerhalb von 48 Stunden, nachdem Sie an Bord gegangen sind). Folgende Kreditkarten werden an Bord akzeptiert: American Express, Visa und MasterCard

• Bitte denken Sie daran, dass Kinder unter 18 Jahren diese Reise nicht ohne Begleitung eines Erwachsenen antreten dürfen.

• Personen unter 18 Jahren, die ohne Eltern reisen, benötigen eine notariell beglaubigte Bestätigung der Eltern (englisch), dass die Begleitperson (mind. 25 Jahre) erziehungs- bzw. entscheidungsberechtigt ist. Sollte diese nicht vorliegen, kann die Einschiffung verweigert werden

• Schiffs-, Wellness- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind fakultative Landausflüge, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung

• Gesundheit/Impfungen: Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise zu Impf- und Gesundheitsfragen rechtzeitig von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten zu lassen

• Es gelten gesonderte Stornobedingungen bei Kreuzfahrten

Einreisebestimmungen für österreichische Staatsbürger

• Reisepass, Gültigkeit bei Rückreise noch mind. 6 Monate (maschinenlesbar, bordeauxrot)

• Ein Visum für Jordanien ist direkt am Flughafen oder Grenzübergang für eine Einreise; an der Jordanischen Botschaft für mehrmalige Einreisen und längere Aufenthalte erhältlich.

• Für die Einreise in den Oman besteht Visumpflicht. Allerdings sind Passagiere und Besatzungsmitglieder von Kreuzfahrtschiffen, z. B. im Rahmen eines Landganges für Aufenthalte von max. 48 Stunden, von dieser Visumspflicht befreit. Bei Ankunft erhält jeder Gast eine Landing ID Card, die nach dem Aufenthalt zurückgegeben werden muss. In Bezug auf den Erhalt eines Visums für einen längeren Aufenthalt im Oman wenden Sie sich bitte an die Botschaft (Kosten ca. 52,63 USD). Weitere Informationen und Beantragung unter: http://visumcentrale.at/transair

• Es wird zwingend ein Touristenvisum für die Einreise nach Indien benötigt, welches bitte vor Reiseantritt selbst bei den zuständigen Behörden beantragt werden muss. Wir empfehlen das reguläre Touristenvisum. Akzeptiert wird auch ein e-Tourist Visum (für eine 2-malige Einreise), welches Sie direkt bei den indischen Behörden unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/ beantragen können.

• Für Sri Lanka ist ein Transitvisum (Transit ETA) erforderlich, welches kostenfrei auf www.eta.gov.lk beantragt werden kann. Bitte beachten Sie, dass ein ETA ab Ausstellungstag nur 90 Tage gültig ist.

• Visum für Vietnam das in Eigenregie vor Abfahrt beantragt werden muss. Sie können das Visum aber auch an Bord gegen eine Gebühr von USD 69.- erwerben.

• Visum für China (einmalige Einreise) das vor Abreise in Eigenregie organisiert werden muss

• Aktuelle Informationen finden Sie auf http://www.bmeia.gv.at

Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich.

MIU 0819

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Buchen Sie die Reise direkt über unsere Service-Hotline 01 589 55 589.

Montag bis Freitag 8-20 Uhr, Samstags 9-20 Uhr und an Sonntagen 10-18 Uhr für Sie erreichbar.